Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zukunft der Raketenbasis
#1
Diskussionsthread zur News:https://rocketminers.de/19187-die-zukunft-der-raketenbasis/

Hier könnt ihr noch weitere Ideen zur Zukunft der Raketenbasis einbringen.
Zitieren
#2
Photo 
Hallo miteinander.
Mir schwirren ein paar Ideen im Kopf herum und diese wollte ich euch mal mitteilen.
Es kann sein, dass einige Sachen vllt gar nicht umsetzbar sind oder schon besprochen wurden, aber ich habe bei der öffentlichen Besprechung leider nicht mitgeschrieben und sie ist nun auch schon ne Weile her, weshalb ich mich nicht mehr erinnere.

Thema Bauwelt
Im Zentrum der Map/Welt ist die Rookiestadt zu finden, die Basis für die neuen als auch für die alten Spieler.
Dort zu finden sind dann Shops oder vllt sogar die Mall, wo Anfängerzeugs zu kaufen sind. Leider weiß ich nicht mehr, wie es technisch mit der neuen Mall aussah, also ob sie in der Bauwelt oder auf einem anderen Server zu finden ist. Neben der Mall kann ich mir gut Orte vorstellen, die neuen Spielern weiterhelfen können. Diese könnten von uns gebaut werden, zb Haus mit Zaubertisch, wie er schon in der Raketenbasis zu finden ist, oder eine Schmiede oder eine Kantine. Da können sich neue Spieler mit dem eindecken, was sie zum Start brauchen, Werkzeuge zum farmen und Baumaterial für ihre erste kleine eigene Basis, etc. So ein bisschen wie die Stadt, die wir zum Serverwechsel mal gebaut haben. Da waren ja auch einige gemeinschaftliche Häuser zur freien Nutzung da.

Themenbezogene Gebiete
Mein Vorschlag dazu: Es gibt neben dem Rookiestadt Spawn in der Mitte noch 4 andere Spawns, Nord, Süd, Ost, West (ähnlich der Rocketcityspawns, aber weiter weg vom Zentrum).
Diese Spawns sind bis zu einem gewissen Radius drumherum Themenbezogen. ZB In Norden wird nur mittelalterlich gebaut, im Osten nur im asiatischen Stil. In der Mitte dieser Gebiete mischen sich die Themen und man findet zb eine mittelalterliche asiatische Stadt. Ich hab mal eine grobe Skizze gemacht (vllt fällt  ja einem Anime Fan eine Ähnlichkeit auf, hust hust xD)
   
Verbunden sind sie dann durch das Ubahn System haha xD
Aber das ist nur eine grobe Idee, ich bin mir im klaren, dass es keine feste Platzierung wie auf dem Bild geben kann oder wird.
Ich glaube mich zu erinnern, dass es mal angesprochen wurde, dass Rookies oft so weit laufen mussten für einen freien Bauplatz und dann nicht genau wussten, was sie bauen sollten. Vllt wird denen, die sich nicht entscheiden können, damit eine kleine Hilfe gegeben. Ich möchte natürlich niemanden seinen Freebuild und Freestyle nehmen, aber vllt freut sich der Spieler der ein Blockhaus mit Farm hat, darüber, dass neben ihm keine riesen grauen Hochhäuser gebaut werden. 
Im Grunde möchte ich eigentlich damit sagen, dass Themenbezogene Gebiete (sei es jetzt nur die Himmelsrichtungen oder ganze Siedlungen a la Schmögen Dögen oder Nootingham) eine gute Möglichkeit sind Spielern ein Zuhause zu geben, wo sie in einer ähnlichem Umgebung sind und Gleichgesinnte haben und dafür nicht erst die Map absuchen müssen, sondern dank eines Spawns gleich hinreisen können.
Die Themen können ja entweder vorher abgestimmt werden oder es werden ab und an Bauevents wie zb beim Adventskalender und Nootinghams neues Baugebiet veranstaltet.


Generierte Strukturen
Dörfer adoptieren ist super und ich finde, dass es auf die generierten Bauten ausgeweitet werden sollte. Jemand, der sich einen Wassertempel nur für die Blöcke sichert, ihn komplett lootet, den Tempel abbaut und dann nichts davon mehr übrig ist, fände ich persönlich unschön. Dann lieber eines an den Wassertempel angelehntes Bauwerk. Also das noch zu erkennen ist, dass dort ein Wassertempel war. So ähnlich steht es glaub ich schon in den Regelwerk unter Grief, aber ich bin mir unsicher, ob es auch auf das Bauwerk bezogen war.

So, das waren soweit meine Ideen, aber ich habe sicher irgendwelche Sachen nicht bedacht oder es wurde schon geklärt, aber dafür ist ja auch ein Forum und eine Diskussion dar :D
Freue mich auf eure Antworten und Feedback, ob ihr die Ideen ok oder riiiichtig richtig kacke findet.
Zitieren
#3
Danke Mina für die Ideen und die Zeichnung! Wink
Finde deine Ideen gut, bloß will ich noch ein paar Anmerkungen machen:

Ich denke, die größte Herausforderung bei themenspezifischen Gebieten sind die Übergänge. Das könnte halt bei einer großen Welt mit relativ viel Land sehr schwierig werden. Wenn man nämlich vom Mittelalter-Gebiet selbst in der Ferne einen Wolkenkratzer oder ein großes gläsernes Gebäude oder so sieht, dann wirkt sich das sehr auf die Immersion des Themas aus. Daher fände ich es bei Themengebieten deutlich besser, wenn man dafür ganze (jedoch größere) Inseln nehmen könnte. Dann haben wir natürliche Grenzen und es ist gut um weitere Themengebiete ausbaubar.

Was noch eine Herausforderung sein könnte, sind mehrere Spawns zu Beginn. Hier bin ich mir nicht sicher, ob das ein Vorteil oder Nachteil ist... Normalerweise möchten sich neue Spieler ja auch dort einnisten, wo schon etwas los ist. In der Raketenbasis ist das mittlerweile ja nicht mehr gut möglich, da neue Bauplätze mit der Lupe gesucht werden müssen. Vielleicht wäre es dann besser, wenn man einen zentralen Spawn hätte und ansonsten erstmal nur einen weiter draußen. Sobald die Baugebiete gut erschlossen sind, kann man beispielsweise einen weiteren Spawn auf der anderen Seite erstellen, sodass sich dann dort auch mehr neue Spieler niederlassen können. Und dann geht das mit neuen Spawns so weiter. Denkbar wäre auch (abhängig vom Seed) eine Bauwelt, die eher länglich ist. So könnte man die Stadt gut um immer einen nächsten Spawn verbinden (und für eine U-Bahn) wäre das auch gut.

Ansonsten noch ein Vorschlag zur "Rookie-Stadt": Hier könnte ich mir auch vorstellen, dass wir mit Plots arbeiten. Neue Spieler können sich so schnell orientieren und bekommen sehr schnell einen Bauplatz. Evtl. ist das auch ohne die Anwesenheit eines Mods möglich. Der Rookie kann dann seine erste kleine Base bauen und ab dem Member-Status kann man dann beispielsweise im Freebuild persönlich abgesteckte Gebiete sichern...
johnconnor008@rocketminers.de
Zitieren
#4
Danke für deine Antwort John Big Grin

Genau wie du sehe ich bei den Übergängen Schwierigkeiten, daher ist dein Vorschlag mit größeren Inseln eine gute Möglichkeit sowas wie eine "natürliche" Grenze zu ziehen, finde ich.
Evtl. bieten sich Berge, Meere, Wälder, Wüsten etc. als solche Grenzen zwischen den Gebieten an. Oder es sind wie Schmögen Dögen, Nootingham etc. keine großen Gebiete sondern Siedlungen, wo ein bestimmtes Thema/Stil vorgegeben ist.

Deine Anmerkung zu den Spawns verstehe ich nicht ganz. Wir haben doch jetzt auch schon diverse Spawnpunkte (Nord-, Ost- Süd-, Westrand). Vielleicht verwechsle ich aber gerade Spawn- und Teleportpunkt miteinander. Ich meinte keinen "eigenständigen Spawn" mit

Dass neue Spieler lieber dort sind, wo andere sind verstehe ich, wobei es sicher auch auf die Erfahrungen von den Spielern drauf ankommt. Neu auf dem Server aber nicht neu in Minecraft suchen sich vllt eher etwas weiter weg etwas, als Spieler, die mit MC gerade erst angefangen haben. Ist zumindestens meine Wahrnehmung.
Evtl. können wir alle paar Monate ein Bauevent machen, wo ein neues "Themengebiet" erbaut wird, so wie wir es schon bei Nootingham oder beim Star Wars/Star Trek Gebiet gemacht haben (Hust hust John, wo bleiben die Köpfe? Hust). Dann steht schon etwas im neuen Gebiet und Spieler haben leichter sich dort einzunisten, weil es ist ja schon was da Big Grin
Ich mochte es sehr Gebäude einfach nur für die Umgebung zu bauen wie in Nootingham oder das "Serverwechseldorf". Solche Events find ich deshalb immer wieder schön.

Vorschlag Rookiestadt: aber was passiert dann mit den kleinen Basen, sobald der Spieler dann diese verlässt, weil er einen anderen Platz gefunden hat? Werden diese dann gelöscht? Am Ende ist die Stadt voller kleiner Basen, wo keiner mehr wohnt.
Zitieren
#5
Guten Tag Minaru,

ich kann aus persönlicher Erfahrung sagen (die Rocketminers sind ja nicht der erste Server wo ich drauf spiele), dass ich mal auf einem reinen Themenbauserver war. Dort waren jegliche Gebiete mit Themen wie "Fachwerkhaus", "Asien" oder "Antike" ausgestattet und in kleine symmetrisch aneinandergereihte Plots unterteilt wo man bauen konnte. Das ist nicht dass was ich anstreben würde, allerdings wollte ich das für den Kontext anfügen.

Bzgl. der Rookiebasis gab es auf dem Server ein ähnliches Prinzip, wo es mehrere Untergrundebenen gab in denen jeder neue Spieler ein kleines Gebiet abgesteckt bekam indem er bis zu einer gewissen Spielzeit ersteinmal verweilen sollte, bis er die Rechte bekam (aufgrund von Spielzeit etc.) sich in einem der Themengebiete umzuschauen. Also Lösung für die daraufhin entstehenden Ruinen (wenn ich mich denn recht entsinne) wurden diese Plots regelmäßig resettet und neu vergeben.
Diese Herangehensweise hat zum einen den Vorteil, dass Leute unbeschwert anfangen können ein wenig zu spielen ohne dass Sie oder Wir mit den Überbleibseln bei möglicher Nichtwiederkehrt klar kommen müssen, geschweige denn auf die Idee gekommen wird in den regulären Baugebieten Fremdes zu griefen. Allerdings kann es natürlich auch erfahrene Spieler abschrecken, da diese nicht erst bis zur Freischaltung als Member warten wollen um regulär bauen zu können.

Mit freundlichen Grüßen,

Raistlin2001
Bestimmt kein Vampir, der leidenschaftlich in Blechrüstungen rumrennt und was vom "Ruf des Lichts" schwafelt.
Zitieren
#6
Hi Raist...Mylord...ich weiß nicht mehr, wie ich dich ansprechen durfte xD
Danke dir für dein Feedback und deinen Einblick.

Einen reinen Themenbauserver möchte auch ich nicht, hab ich auch nie so gemeint. Zitat von mir:
"Im Grunde möchte ich eigentlich damit sagen, dass Themenbezogene Gebiete (sei es jetzt nur die Himmelsrichtungen oder ganze Siedlungen a la Schmögen Dögen oder Nootingham) eine gute Möglichkeit sind Spielern ein Zuhause zu geben, wo sie in einer ähnlichem Umgebung sind und Gleichgesinnte haben und dafür nicht erst die Map absuchen müssen, sondern dank eines Spawns gleich hinreisen können."
Diese Gebiete sollen nicht die Bauwelt prägen, sondern sich als Siedlungen einfügen. Ich möchte auch nicht dass sich Thema an Thema nahtlos aneinander reiht, wie auf den von dir erwähnten Server. Unsere Bauwelt soll weiterhin so bunt bleiben, Themengebiete fände ich aber attraktiv. Natürlich könnte jemand auch alleine eine ganze Siedlung für sich alleine bauen. Aber gemeinsam bauen macht ja auch viel Spaß Big Grin (Was nicht bedeutet, dass jetzt niemand mehr alleine bauen darf!)

Dein Feedback zur Rookiebasis und die Idee dahinter finde ich gut und deckt sich auch mit den vorherigen Gedanken dazu.
Den Nachteil der Freischaltung kann ich nachvollziehen, habe aber gerade noch keine Idee, was man da machen könnte.

Eine Frage an die Mods/Admins: Wird der Rang und die Spielzeit eigentlich übernommen?

Liebe Grüße zurück und nochmals danke für dein Feedback Smile
Mina
Zitieren
#7
Tongue 
Die erzwungene Meinung ist jetzt futsch
Zitieren
#8
Servus erstmal Big Grin

Grad mal geschaut was hier alles schon so steht....

Also das mit den Rooky Gebieten find ich gut weil neue Spieler dann wie gesagt erstmal starten können ohne gross Mods zu brauchen. Ich fänds aber eher uncool wenn am Zentralspawn dann lauter Quatrate mit Dirt Häusern stehn ^^  Ich würd sagen man macht irgendwo auf der Karte ne eigene Rooky Stadt vllt auch mit kleinem Dorfplatz evtl ein shop typ hin mit einsteiger zeug usw...

Als Bauidee die ich auch schon ein wenig geplant hab^^ würde ich gern eine Postzentrale bauen wo jeder spieler dann sein eigenes Postfach holen kann mit trichtern und so.... das würde aber nur sinn machen wenn es zentral gelegen ist oder wenn der shop wieder in die mainwelt kommt dort in der nähe....weil nicht jeder genug homepunkte hat und wenn das am A.... der Welt liegt schaut da eh nie einer vorbei Big Grin Und wegen der Trichterbegrenzung von 10 pro Privatem GS, das ist ja dann eig kein Privates GS^^ und ich sag mal wenn man erstmal ca 20 benutzen kann würde das ja fürs erste vollkommen ausreichen.

Soooo das wars erstmal
Zitieren
#9
Noch ne kleine Idee^^

Ein Raum oder Platz wo dann jeder Spieler der das möchte eine Wand bekommt an der man Portschilder anbringen kann zu seinen Bauten. Und noch platz für ein schild daneben um kurz zu beschreiben was man dann da so zu sehen bekommt.

Da ja alles über TPM läuft (aber nicht jedes gs dort platz hat) braucht man ja das Portcenter mit den städten etc nichtmehr...dafür halt das Spielerportcenter.

Wie genau das dann ausschaut kann man dann ja überlegen. Vllt kostet dann jedes schild ein paar smaras oder erst ab stufe ... bekommt man sowas etc
Zitieren
#10
Ich finde die U-Bahn und Poststation Idee sehr gut.
In generellen mag ich mehr public places wo man sich über den Weg laufen kann.

Mir geister seid der Ankündigung des Resets und 1.19, eine unterirdische Mall im Kopf herum so könnte man das "Ancient City" Thema aufgreifen für eine Art Schwarzmarkt und gegebenenfalls um ein Unterwasser Teil erweitern falls mehr Platz benötigt wird.

Für das Rookie Dorf lass ich mal die Idee hier das wenn der Besitzer weitergezogen ist, man dessen Bauten als Ruinen version(wie Mojang Bastion Remnant generiert) stehen lassen kann, ohne Truhen oder ähnliches, so kann der nächste Spieler evtl. davon inspiration sammeln oder komplett abreißen um Baumaterialien zu bekommen.
Zitieren
#11
Was auch noch ganz geil wäre, hab mich da grad mit NRW_Gurke drüber unterhalten und ich kenn das auch von anderem server wo ich vor ewigen zeiten mal war.
Das man auf der Homepage eine Shop seite macht und dort sieht man dann wer was verkauft...man kann auch suchen nach items.

Es gibt aufjedenfall Plugins dafür die frage ist nur sind die open so das man sie anpassen kann und nicht auf updates derer seite warten muss immer und allgemein ob das zuviel aufwand ist. 
Wenn die Mall wieder zusammengelegt wird bräuchte mann das nichtmehr dann kann man ja fix die shops durchschauen.


Was auch noch schnieke wär wenn man im TPM seine Homes sortieren kann.


Haut rein

euer MrMicha89 alias micha890  Big Grin
Zitieren


Gehe zu: